Home> Leben> Wohnen> Wohnen Detailansicht

EinsPlus: Ein ARD-Reporter wagt sich nach Görlitz und trifft auf coole Typen

Jugend.Stadt.Labor

Klub Konkret, das Talk- und Reportagemagazin der ARD für Pop, Politik und Gesellschaft, recherchiert vor Ort. Görlitz schrumpft. Die Jungen ziehen weg, die Alten bleiben und werden naturgemäß immer weniger. Seit ein paar Jahren kämpft jetzt die Stadtverwaltung zusammen mit Jugendinitiativen dafür, Görlitz endlich in einen attraktiven Wohn- und Lebensraum zu verwandeln. -> Film hier:von Jürgen Hoppmann (18.09.2014)

Aber geht das? Kann eine Stadt ihren Wandel selber in die Hand nehmen? Wieviel Engagement und Ideen braucht es “von unten”, um aus einer Seniorenstadt einen attraktiven Standort für junge Menschen und Familien zu machen?

In Görlitz will der Second Attempt e.V. im Rahmen von "Rabryka 2016" gemeinsam mit jungen Leuten in den kommenden zweieinhalb Jahren ein provisorisches soziokulturelles Zentrum aufbauen. Das Projekt soll dabei zu einer Stadtentwicklung beitragen, die die Bedürfnisse und Interessen der jungen Menschen aufgreift und diese in einen jugendgerechten, kreativen Kontext stellt. Dabei soll ein Prototyp in Form von flexiblen Räumen wie beispielsweise Baucontainern in der Stadt entstehen und von Jugendlichen, interessierten Bürgerinnen und Bürgern sowie verschiedenen Akteuren der Stadt entwickelt, umgesetzt und genutzt werden. Außerdem ist im Rahmen des Projektes ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm geplant.

Links zum draufklicken:

Klub Konkret auf EinsPlus der ARD
-> und auf Facebook
Jugendstadtlabor auf Second Attempt
-> und auf Facebook