Home> Leben> Kultur> Kultur Detailansicht

eine Hommage an den literarischen Brückenbauer.

„Kunz meets Moderne“

Nicht nur wild, auch rebellisch ging es hier in den Zwanzigern und frühen Dreißigern zu. Der Görlitzer Künstlerkreis „Die Lebenden“ um Ludwig Kunz schrieb Geschichte, weil er zu seiner Zeit die Türen zwischen der zeitgenössischen deutschsprachigen Literaturszene und Görlitz öffnete. Die Ausstellung ist bis 25.09. im KulTourPunkt Görlitz zu sehen.

Ludwig Kunz portraitiert von Johannes Wüsten

Ludwig Kunz portraitiert von Johannes Wüsten

Nicht nur wild, auch rebellisch ging es hier in den Zwanzigern und frühen Dreißigern zu. Der Görlitzer Künstlerkreis „Die Lebenden“ um Ludwig Kunz schrieb Geschichte, weil er zu seiner Zeit die Türen zwischen der zeitgenössischen deutschsprachigen Literaturszene und Görlitz öffnete. Geschichten, die sich darum weben, gibt es zu Hauf und ob sie heute wieder aktuell sind, kann an den Literaturtagen gehört, gesehen, gefühlt und erfahren werden: Die Freien Künstler Görlitz um Danielle Höfler machten sich dazu auf die literarische Spurensuche, das Geheimnis von „Die Lebenden“ zu lüften. Gemeinsam mit zeitgenössischen Autoren und Künstlern weben sie aus dem zu Tage gebrachten Stoff einen multimedialen Streifzug zwischen den Orten der Vergangenheit und dem Geist der Gegenwart.
Donnerstag, 11.09.2014 „KulTourPunkt im Bahnhof Görlitz“ Alles nimmt seinen Anfang am Ort des Ankommens und der Reise in die Ferne.
„Transit“ Multimediale Installation von Michał Drabowsky zur Geschichte und Geschichten der „Lebenden“.
11.09.2014 – 25.09.2014
17:00 Ausstellungseröffnung 19:00 Reinschmidt liest Schmidt Kai W. Reinschmidt liest aus „Leviathan oder die beste der Welten“
Freitag, 12.09.2014 „Literarischer Pfad mit Kulturgenossen“ Wandeln auf dem Pfad der Geschichte: Vom Bahnhof über die Berliner Straße zum offenen Künstlerhaus am Obermarkt 26. Eine nicht nur literarische Stadterkundung zu den besonderen Orten des Geschehens der „Lebenden“.
16:00 – 18:00 Literarischer Lehrpfad mit Kultur genossen Treffpunkt in der Ausstellung des KulTourPunktes im Bahnhof Görlitz 18:00 – open:end Verrätergassenfest mit Dichtern & Denkern der Gegenwart
Samstag, 13.09.2014 Von „Kunz, Mühsam & Co“ zu „Black Ink“ im Dom Kultury
14:00 Treffpunkt „Bone“ (Obermarkt 26), Endpunkt Dom Kultury, Zgorzelec 14:00 – 15:30 „Kunz, Mühsam & Co“ Spaziergang auf den Spuren jüdischer Literaten in Görlitz und Zgorzelec zum „Dom Kultury“
16:00 „Black Ink“ Ausstellungseröffnung im Dom Kultury Vogel, Fitzpatrick und ihre Literarischen Grafiken
16:30 Lesung aus „WeltII“ von Nikolai Vogel und Kilian Fitzpatrick
19:00 – open:end Verrätergassenfest mit Dichtern & Denkern der Gegenwart: Lesung: Junge Poeten aus Görlitz
sowie einem Gruß aus Riga, der Kulturhauptstadt 2014:
„15 Jahre Orbita“ - Werkschau der Poesie-Videoclips der lettischen Künstlergruppe.
Sonntag, 14.09.2014 Starker Kaffe in der „Verrätergasse“ Görlitz im Zeichen des „Tages des offenen Denkmales“ lässt tief in seine Geschichte und Seele blicken.
11:00 – 15:00 Brunch mit Buchtauschbörse zur Stärkung und zum Verweilen und Vortragen auf der offenen Bühne.

Danielle Höfler (03.09.2014)