Home> Die Region> Gegenwart> Gegenwart Detailansicht

Lebendige Gemeinde

Vom Himmel geküsst...

und erdverbunden – das ist die Gemeinde Nebelschütz inmitten der sanft hügeligen Lausitz in Ostsachsen. Im Nebel daneben schießende Schützen? Nein, damit hat der sorbische Ortsname Njebjelčicy nichts zu tun – er bedeutet: vom Himmel. Sie sprechen im Alltag sorbisch und deutsch im perfekten Nebeneinander und bewirtschaften Allmenden. Himmel und Erde, Vergangenheit und Zukunft, Brauchtum und Weltoffenheit, Natur und Kultur scheinen in Nebelschütz versöhnt…

Tatsächlich erscheint die Landschaft wie auf Wolken gebettet, doch ihre Bewohner sind geerdet und traditionsverbunden. Sie feiern merkwürdige Bräuche wie Vogelhochzeit, Osterreiten und Maibaumwerfen, sprechen im Alltag sorbisch und deutsch im perfekten Nebeneinander und bewirtschaften Allmenden. Himmel und Erde, Vergangenheit und Zukunft, Brauchtum und Weltoffenheit, Natur und Kultur scheinen in Nebelschütz versöhnt.

Hauptverantwortlich hierfür: der Gemeinderat mit seinem Bürgermeister. Thomas Zschornak steht der 1.200-Seelen-Gemeinde mit ihren fünf Dörfern Nebelschütz, Miltitz, Dürrwicknitz, Piskowitz und Wendischbaselitz seit dem Mauerfall vor – damals war er mit 26 Jahren jüngster Bürgermeister Sachsens. Heute sind seine kurzen Haare grau, doch immer noch scheint der quirlige 52-Jährige seine Amtsgeschäfte stets im Laufschritt zu erledigen.

Mit seinen Ideen und Projekten ist er nicht zu stoppen: Hier wird morgen ein neuer Wanderweg eröffnet! Da, dieses historische hölzerne Wendentor haben wir restaurieren lassen! Hier, unsere zweisprachige Öko-Kita produziert Strom für sich und sogar für andere! Da, diese Spraybilder entstanden bei unseren Jugendworkshops! Dort drüben am alten Steinbruch in Miltitz organisieren wir jeden Herbst zusammen mit dem Verein Steinleicht ein internationales Bildhauersymposium! Die Folge eines solchen Engagements: Nebelschütz wurde mit Preisen überhäuft; einer der wichtigsten war der Europäische Dorferneuerungspreis von 2008….

Wenn Sie mehr erfahren möchten dann können Sie gerne die Geschichte, die Ute Scheub über die Gemeinde Nebenschütz geschrieben hat, auf der Internet-Seite der FUTURZWEI. Stiftung Zukunftsfähigkeit weiterlesen und sich auf den Seiten der Gemeinde Nebelschütz direkt informieren.

Gemeinde Nebelschütz
Hauptstraße 9
01920 Nebelschütz
Telefon: 03578 301006
Telefax: 03578 302491
E-Mail: gemeinde@nebelschuetz.de

www.nebelschuetz.de

FUTURZWEI. Stiftung Zukunftsfähigkeit
Am Klubhaus 4B
14482 Potsdam
Tel. +49 (0)331 - 2354 4674
mail@futurzwei.org

www.futurzwei.org

www.nebelschuetz.de FUTURZWEI. Stiftung Zukunftsfähigkeit (15.03.2016)