Home> Die Region> Energie> Energie Detailansicht

Beratungsgremium

Nationale Plattform Elektromobilität (NPE)

Nach weit mehr als 100 Jahren Entwicklungsgeschichte des Verbrennungsmotors im Straßenverkehr deutet sich mit der Elektromobilität eine technologische Zeitenwende im Verkehrsbereich an. Die Elektrifizierung der Antriebe ist eine ganz wesentliche Stellschraube für eine zukunftsfähige Mobilität.

Sie bietet die Chance, die Abhängigkeit vom Öl zu reduzieren, die Emissionen zu minimieren und die Fahrzeuge besser in ein multimodales Verkehrssystem zu integrieren. Die "Nationale Plattform Elektromobilität (NPE)" wurde am 3. Mai 2010 gegründet. Sie setzt sich aus Vertreterinnen und Vertretern der Industrie, Wissenschaft, Politik, Gewerkschaften und Gesellschaft zusammen. In 7 Arbeitsgruppen mit je ca. 20 hochrangigen Expertinnen und Experten werden für die Elektromobilität wichtige Themen wie zum Beispiel "Antriebs- und Batterietechnologie" oder "Materialien und Recycling" behandelt. Die Arbeitsgruppen werden durch den Lenkungskreis koordiniert, dem im Wesentlichen die Vorsitzenden der Arbeitsgruppen sowie Vertreter der Bundesregierung angehören. Die NPE ist ein Beratungsgremium der Bundesregierung. Sie beobachtet und analysiert die Entwicklungen im Bereich der Elektromobilität und gibt Empfehlungen, wie die Ziele des Nationalen Entwicklungsplanes Elektromobilität erreicht werden können. Dazu berichtet Sie regelmäßig der Bundesregierung. Im Juni 2012 hat sie der Bundesregierung einen Fortschrittsbericht (Dritter Bericht) übergeben.

Die einzelnen Arbeitsgruppen der NPE beschäftigen sich mit folgenden Themen:

    Antriebstechnologie

    Batterietechnologie

    Ladeinfrastruktur und Netzintegration

    Normung, Standardisierung und Zertifizierung

    Materialien und Recycling

    Nachwuchs und Qualifizierung

    Rahmenbedingungen

Broschüre „Erneuerbar Mobil“

Fortschrittsbericht der Nationalen Plattform Elektromobilität (Dritter Bericht)

Elektromobilität in Bayern und Sachsen: http://www.schaufenster-elektromobilitaet.org/programm/bayern-sachsen

Video-Interview: Cathleen Klötzing (SENA) & Johann Schwenk (Bayern Inovativ)

 

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)
Arbeitsgruppe Presse, Öffentlichkeitsarbeit, Neue Medien
Stresemannstraße 128 - 130
10117 Berlin
Telefon: 030 18 305-0
Telefax: 030 18 305-2044
E-Mail: service@bmu.bund.de

www.bmu.de/nationale-plattform-elektromobilitaet

BMU (08.12.2013)