Home> Arbeit> Mitwirken> Mitwirken Detailansicht

Plattform Industrie 4.0

Die vierte industrielle Revolution

Digitalisierung verändert unsere Welt. Das Internet und moderne Technologien prägen zunehmend die produzierende Industrie. Wir stehen vor einem entscheidenden Wandel – an der Schwelle zur INDUSTRIE 4.0.

Die Plattform Industrie 4.0 ist ein gemeinsames Projekt der drei Industrieverbände BITKOM, VDMA und ZVEI. Abgeleitet aus der Hightech-Strategie der Bundesregierung ist es deren Ziel, mit geeigneten Maßnahmen Deutschland in die Lage zu versetzen, bis zum Jahre 2020 Leitanbieter für so genannte Cyber-Physical Production Systems zu werden. Der Begriff Industrie 4.0 steht dabei für die vierte industrielle Revolution, einer neuen Stufe der Organisation und Steuerung der gesamten Wertschöpfungskette über den Lebenszyklus von Produkten.

Um dieses Ziel zu erreichen sind umfangreiche Forschung und Entwicklung (FuE) erforderlich. Hierzu hat die Arbeitsgruppe Forschung und Innovation der Plattform den Bedarf formuliert und ihn inhaltlich und zeitlich strukturiert und aus der Sicht der Industrie in einem Whitepaper vorrangige FuE-Themen vorgestellt. Das Papier soll in den nächsten Monaten zu einer Roadmap weiterentwickelt und ergänzt werden.

Das vollständige Whitepaper steht im Internet unter http://www.plattform-i40.de/ zur Verfügung.

Folgende Themenfelder sind im Whitepaper jeweils mit ihren wichtigsten Inhalten und Zielen beschrieben:

Horizontale Integration über Wertschöpfungsketten

  • Neue Geschäftsmodelle
  • Framework Wertschöpfungsnetzwerke
  • Automatisierung von Wertschöpfungsnetzwerken

Durchgängigkeit des Engineerings über den gesamten Lebenszyklus

  • Integration von realer und virtueller Welt
  • Systems Ingineering

  Vertikale Integration und vernetzte Produktionssysteme

  • Sensordatenanalyse & Ableitung einer datenbasierten Optimierung der Prozesssteuerung
  • Intelligenz - Flexibilität - Wandelbarkeit
  • Multimodale Assistenzsysteme
  • Technologieakzeptanz und Arbeitsgestaltung

  Querschnittstechnologien für Industrie 4.0

  • Funkkommunikation für Industrie 4.0-Szenarien
  • Security  & Safety
  • Industrie 4.0-Plattform mit Referenzarchitekturen und Verteilte Dienste-orientierte Architektur

Quelle: Industrie 4.0 - Whitepaper FuE-Themen

Industrie- und Handelskammer Dresden
Ansprechpartner: Dr. Peter Baumann
Telefon: 0351 2802-127
Fax: 0351 2802-7127
baumann.peter@dresden.ihk.de
IHK Dresden
Langer Weg 4
01239 Dresden
Telefon: 0351 2802-0
Telefax: 0351 2802-280
E-Mail: service@dresden.ihk.de

www.dresden.ihk.de

IHK Dresden (12.05.2014)