Home> Leben> Kultur> Kultur Detailansicht

Kammerspiel

„Oleanna“

David Mamets Kammerspiel »Oleanna« beschreibt die Unmöglichkeit einer friedlichen Koexistenz zwischen den Geschlechtern. Am Donnerstag, den 15.02.18 im Theater-Foyer Zittau.

Foto: c Pawel Sosnowski

John liebt seinen Job als Dozent an der Uni. Gerade will er sich mit seiner Familie ein eigenes Haus kaufen, um sich endgültig niederzulassen, seine Seminare sind gut besucht, er selbst ist beliebt, … Da sucht ihn die Studentin Carol in seiner Sprechstunde auf. Sie ist durch die Prüfung gefallen und bittet ihn um eine zweite Chance. John gewährt sie ihr gerne und erklärt sich bereit, mit ihr den Stoff noch einmal in Ruhe unter vier Augen durchzugehen. Doch schon nach kurzem geht bei der Universitätsleitung eine Beschwerde wegen sexueller Belästigung gegen ihn ein – mit fatalen Folgen. Johns Privatleben und seine Karriere geraten immer mehr in Schieflage. Aber was kann er tun, um zu zeigen, dass er das Opfer und nicht der Täter ist?

David Mamets Kammerspiel »Oleanna« beschreibt die Unmöglichkeit einer friedlichen Koexistenz zwischen den Geschlechtern. Wie weit dürfen Männer gehen, ohne wegen Belästigung angeklagt zu werden? Ab wann hat eine Frau das Recht, sich belästigt zu fühlen? Was sind wir bereit zu tun, um unser Leben und unsere Karriere gegen andere durchzusetzen? Wann sind wir Täter und wann Opfer?

Termine:

Freitag, 19.01.18, 19:30 Uhr 

Donnerstag, 25.01.2018 19:30 Uhr

Donnerstag, 15.02.2018 19:30 Uhr


Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau GmbH
Theater Zittau
Theaterring 12,
02763 Zittau
Tel. 03581 474721
Fax 03581 474736
E-Mail: info@g-h-t.de

www.g-h-t.de

Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau GmbH (17.01.2018)