Home> Leben> Kultur> Kultur Detailansicht

Ausstellungseröffnung

NANHU. Auf der Flucht

Im April 2016 zeigte die Städtische Galerie Dresden die Ausstellung „NAHNU. Auf der Flucht“. Auf Grundlage dieser Ausstellung ist eine Wanderausstellung konzipiert worden, die nun auch in Bautzen im Steinhaus vom 22.05. bis 16.06.2017 zu sehen sein wird.

Grafik von Fares Garabet

Ein besonderer Reiz des Ausstellungsprojekts liegt in seiner Vielfalt. Es umfasst dreißig Arbeiten von acht verschiedenen Künstlern aus den Bereichen, Grafik, Fotografie, Kunsthandwerk und Malerei. Die Künstler kommen aus Syrien und dem Iran. Autodidakten sind ebenso vertreten wie Künstler, die schon internationale Erfolge feierten. Manche Kunstschaffende sind 2015 in die Bundesrepublik geflüchtet, andere leben schon seit vielen Jahren in Deutschland. Viele Arbeiten sind Portraits und lassen die Ausstellungsbesucher unmittelbar in Berührung kommen mit Menschen aus Syrien oder anderen Ländern, die wir sonst nur aus den täglichen Nachrichten kennen.

Bei der Eröffnung sagte der Direktor der Städtischen Museen, Dr. Gisbert Porstmann: „Die Ausstellung in der Städtischen Galerie Dresden lädt zum Dialog ein, zur Begegnung mit Menschen, die uns näher sind, als es vielen scheint. In der Ausstellung erhalten Migranten und Asylsuchende die Möglichkeit, am gesellschaftlichen und öffentlichen Leben in ihrer neuen Heimat teilzunehmen und auf Augenhöhe wahrgenommen zu werden.

Der Titel NAHNU geht auf das arabische Wort „nahnu“ zurück und bedeutet „wir“.

Initiatoren: Die Ausstellung in der Städtischen Galerie und die Wanderausstellung gehen auf eine Initiative des Vereins „Willkommen im Hochland“ zurück, der sich 2015 im Dresdner Ortsteil Pappritz gründete. Der Verein begleitet etwa 60 Bewohner des lokalen Übergangheimes. Er wird von rund 250 Personen unterstützt und hilft auch in benachbarten Wohnheimen. Der Verein bemüht sich um ein gutes Miteinander von Einheimischen und Geflüchteten. Im Jahr 2015 wurde sein Engagement mit dem sächsischen Bürgerpreis ausgezeichnet.

Schirmherrschaft: Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst Dr. Eva-Maria Stange

Gefördert von: Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

Steinhaus e. V. Bautzen
Steinstraße 37
02625 Bautzen
Telefon: +49 (0) 35 91 - 41 086
Telefax: +49 (0) 35 91 - 46 06 29
E-Mail: steinhaus@steinhaus-bautzen.de

www.steinhaus-bautzen.de

www.facebook.com/SteinhausBautzen

Steinhaus e. V. Bautzen (13.05.2017)