Home> Leben> Kultur> Kultur Detailansicht

Singspiel von Wolfgang Amadeus Mozart

„Die Entführung aus dem Serail“

Bei aller Komödiantik ist die Oper ein Plädoyer für Toleranz und Aufgeschlossenheit gegenüber fremden Kulturen. Die breite musikalische Palette reicht von derb-heiteren Nummern über lyrische Versonnenheit bis zur Virtuosität der berühmten Martern-Arie Konstanzes. Am Sonnabend, den 16.03.2019 im Theater Görlitz.

Der Spanier Belmonte trifft an der türkischen Küste ein, um seine Verlobte Konstanze aus dem Palast des Bassa Selim zu entführen. Dieser hatte sowohl Konstanze als auch deren Zofe Blonde und Belmontes Diener Pedrillo auf dem Sklavenmarkt gekauft, als diese nach einem Seeräuberüberfall dorthin verschleppt wurden. Der Bassa ist in Konstanze verliebt und will sie ganz besitzen, sie jedoch nicht zur Liebe zwingen. Mit Hilfe seines Dieners Pedrillo kann sich Belmonte als Baumeister beim Bassa einschleusen und Konstanze wiedersehen. Die Flucht wird allerdings vereitelt und der strenge Haremswächter Osmin triumphiert bereits in Vorfreude über die rollenden Köpfe. Da verkündet der Bassa eine alle überraschende Entscheidung…

Genau 100 Jahre nach der Türkenbelagerung Wiens sollte dieses heitere Singspiel die Türkenangst der Wiener endgültig hinweglachen, doch Mozart gab seinem Werk darüber hinaus eine humanistisch-aufklärerische Tiefenebene. Bei aller Komödiantik ist die Oper ein Plädoyer für Toleranz und Aufgeschlossenheit gegenüber fremden Kulturen. Die breite musikalische Palette reicht von derb-heiteren Nummern über lyrische Versonnenheit bis zur Virtuosität der berühmten Martern-Arie Konstanzes.

Termin:

Großer Saal/Görlitz

Samstag, 16.03.2019 19:30 Uhr

Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau GmbH
Demianiplatz 2
02826 Görlitz
Tel. 03581 474721
Fax 03581 474736
E-Mail: info@g-h-t.de

www.g-h-t.de

Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau GmbH (20.04.2018)