Home> Arbeit> Mitwirken> Mitwirken Detailansicht

gezielte Kontakte

sächsisches Mentoring-Netzwerk

Für junge und etablierte Unternehmer ist es wichtig, sich mit anderen über Erfahrungen auszutauschen. Die Suche nach den richtigen Ansprechpartnern gestaltet sich oft schwierig. Und genau hier unter­stützt das Mentoring-Netzwerk! Interessierte etablierte Unternehmen und Start-ups aus dem KMU-Bereich können sich bis 31.12.17 bewerben.

Es ist von großem Wert, gezielt Kontakte zu anderen Unter­nehmen zu finden, um sich über relevante Themen auszutauschen. Ein Gespräch auf Augenhöhe außerhalb des eigenen „bekannten“ Tellerrandes ist in jedem Fall von großem Vorteil! Der Mehrwert für die teilnehmenden Partner steht dabei klar im Vordergrund: Mentoring bedeutet dabei „gemeinsames Wachstum“.

Unsere Definition von “Mentoring”: ist die Weitergabe von persönlichen (Lebens-)Erfahrungen ohne Anspruch auf allgemeine Gültigkeit mit persönlicher Färbung. Mentoring kann fachliche und reflektierende Elemente enthalten, ist jedoch keine gezielte und ausschließliche Fachberatung, Coaching, Training oder Performance Management. Mentoren sind keine ausgebildeten Coaches oder Trainer - sie stehen mit Ihrer eigenen Überzeugung und mit ihrer eigenen Erfahrungswelt zur Verfügung.

Im Vordergrund stehen dabei eher Themen, die keine kurzfris­tigen, tages­ak­tu­ellen Baustellen sind, sondern der langfris­tigen Entwicklung des Unter­nehmens dienen oder strate­gische Zielset­zungen unter­stützen. Auch der gezielte Kontakt­aufbau zu etablierten Playern, Verbänden und Vereinen und wie man von der erfolg­reichen Mitarbeit in solchen Organi­sa­tionen profi­tieren kann, steht dabei im Fokus.

Die Dauer des Mentorings ist sehr individuell, in der Regel zwischen 6 und 12 Monaten.

Mentoring hat nicht das Ziel, Kosten­freiheit zu kulti­vieren (und Beratung mit einem anderen Begriff zu umgehen), sondern gesam­melte Erfah­rungen weiter­zu­geben und den Erfah­rungs­aus­tausch zwischen Menschen mit viel Verant­wortung zu organi­sieren.

Wie läuft das Verfahren praktisch ab? Um die Interessen und Bedürfnisse der Teilnehmer genau abschätzen zu können und individuelles Matching zu ermöglichen, können sich interessierte etablierte Unternehmen und Start-ups aus dem KMU-Bereich mit den speziell dafür vorgesehenen Fragebögen bis Ende eines Quartals (31.3./30.6./30.9/31.12.) bewerben.

Anschließend werden die Bewerbungen von einem gut vernetzten Kernteam ausgewertet und passende Angebote, bzw. Austauschpartner (MENTOREN) für den Bewerber (MENTEE) gesucht.

futureSAX - die Innovationsplattform des Freistaates Sachsen
Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Referat 37, Annette Jaecker
Wilhelm-Buck-Straße 2
01097 Dresden
Telefon: (+49) (0351) 5 64 83 80
E-Mail: info@futuresax.de

www.futuresax.de

futureSAX (22.11.2017)